Vorge­hen und Erar­beitung einzel­ner Strategiepapiere 

Die Regionalen Strate­giepa­piere in Kom­bi­na­tion mit der Transna­tionalen Poli­tikempfehlung erfahren nun Ihren Fein­schliff. Jede:r “InduCCI”-Partner:in for­muliert darin Strate­gien zur Unter­stützung und Förderung von Kul­tur- und Kreativwirtschaftler:innen (KKWi) in der jew­eili­gen Region. Die Transna­tionale Poli­tikempfehlung bün­delt diese Strate­gien und bringt sie in Verbindung mit den ermit­tel­ten Bedar­fen auf europäis­ch­er Ebene. Für die Entwick­lung der einzel­nen The­sen, die in den Doku­menten veröf­fentlicht wer­den, bezo­gen die Projektpartner:innen die jew­eili­gen Erken­nt­nisse aus 2 Jahren “InduC­CI” mit ein.

An dieser Stelle möcht­en wir noch ein­mal zusam­men­fassen, was im Rah­men des “InduCCI”-Projekts passiert ist und einen Blick darauf wer­fen, was noch vor uns liegt.

1. Regionale und europäis­che Analy­sen zur Kul­tur- und Kreativwirtschaft

An erster Stelle standen die Analy­sen der Regio­nen sowie auf europäis­ch­er Ebene, in welchen die Projektpartner:innen ihren indi­vidu­ellen Sta­tus Quo bezo­gen auf The­men und Bedürfnisse  rund um Kul­tur- und Kreativwirtschaft ins Visi­er nah­men. Es wur­den Fra­gen, wie:

  • Gibt es Kul­tur- und Kreativwirtschaf­tun­ternehmen in unser­er Region?, 
  • Sind diese bere­its ver­net­zt mit ort­san­säs­si­gen Indus­triezweigen?, und 
  • Welche Bedarfe haben Kul­tur- und Kreativwirtschaftler:innen vor Ort? 

beleuchtet und in Form eines Doku­ments (zu find­en mit dem Namen “What about Region­al CCI Poli­cies” als “Out­put Doc­u­ment” auf der “InduCCI”-Webseite) regionalen Entschei­dung­sor­ga­nen zur Ver­fü­gung gestellt. Die Analyse auf europäis­ch­er Ebene wurde von uns als qual­itätssich­ern­der Part­ner ver­fasst und fokussiert Insti­tu­tio­nen der EU, die sich bere­its für die Kul­tur-und Kreativwirtschaft ein­set­zen, welche Strate­giepa­piere es auf europäis­ch­er Ebene im Bere­ich der Förderung der Kul­tur- und Kreativwirtschaft (KKWi) gibt und welche EU Pro­jek­te und Net­zw­erke sich mit dem The­ma KKWi (in Indus­tri­ere­gio­nen) auseinan­der­set­zen.

2. Schu­lung der Verwaltungsmitarbeiter:innen

Eine weit­ere Auf­gabe lag darin, die Mitarbeiter:innen der regionalen Ver­wal­tungs­büros auf die Bedarfe der Kul­tur- und Kreativwirtschaftler:innen hinzuweisen sowie gemein­same Schnittstellen bei­der Bere­iche her­auszu­fil­tern, um mögliche Koop­er­a­tion in den kom­menden Jahren zu vere­in­fachen oder gar erst in Gang zu bringen. 

3. Durch­führung divers­er Pilotaktionen

In einem let­zten Schritt wur­den die Projektpartner:innen dazu ange­hal­ten, einzelne Ideen zur besseren Verknüp­fung von Kul­tur- und Kreativwirtschaft mit Indus­trie­un­ternehmen und –gesellschaft als Mini-Pro­jek­te durchzuführen. Dem Newsflash#5 kön­nen Sie noch ein­mal Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen unser­er Pilot­pro­jek­te Labor 2025 und Werkschau 2021 in Chem­nitz entnehmen. 

Alle Erken­nt­nisse aus diesen vorheri­gen Arbeitss­chrit­ten, fließen sowohl in die Aus­gestal­tung der Regionalen Strate­giepa­piere, als auch der Transna­tionalen Poli­tikempfehlung ein. Zum Ende des Jahres wer­den all diese Doku­mente soweit final­isiert sein, sodass sie im Früh­jahr 2022 wichti­gen (poli­tis­chen) Entscheidungsträger:innen vorgelegt wer­den kön­nen. Wir hal­ten Sie dies­bezüglich auf dem Laufenden!

Die e–Toolbox als Werkzeugkas­ten für andere Regionen

Es stellt sich abschließend noch eine let­zte Frage im Rah­men des Pro­jek­ts: Wie kön­nen andere Indus­tri­ere­gio­nen von den einzel­nen “InduCCI”-Erkenntnissen prof­i­tieren und sich diese zunutze machen? In Form ein­er Web­seite arbeit­en wir derzeit an ein­er anschaulichen Darstel­lung der Ansätze, wie man  Kul­tur- und Kreativwirtschaft, Indus­trie und Gesellschaft in Indus­tri­ere­gio­nen zusam­men­brin­gen kann. Darin wer­den die Pro­jek­tergeb­nisse prax­is­nah auf­bere­it­et und für die Zeit nach Pro­jek­tende zur Ver­fü­gung gestellt. Die Samm­lung enthält best prac­tices, lessons learned und Empfehlun­gen in Form von Check­lis­ten, Inter­views, Links, & kleinen Leit­fä­den. Einen ersten Ein­druck der pre-finalen Ver­sion kön­nen Sie sich hier machen. Im Früh­jahr 2022 wird die Web­seite fer­tig sein. 

2021_InduCCI_6._PP_Meeting_Screenshot

InduC­CI: 6. Pro­jek­t­part­nertr­e­f­fen (Online, Novem­ber 2021)

Links:

InduC­CI bei Face­book
InduC­CI Web­site

InduC­CI ist ein Inter­reg CE Pro­jekt und wird gefördert durch:

InduCCI Logo