An welchen Orten kön­nen und wollen wir zukün­ftig arbeiten? 

Vor dem Hin­ter­grund des ver­mehrten Zuzugs in (Groß)städte steigen auch die Immo­bilien­preise. Auch die anhal­tende Coro­na-Krise ver­stärkt die Notwendigkeit, mit neuen Arbeits- und Lebens­for­men zu exper­i­men­tieren und Co-Work­ing-Spaces in städtis­chen und ländlichen Regio­nen zu erproben. Viele neue For­men in den genan­nten Bere­ichen entwick­el­ten sich in ver­gan­gener Zeit, doch sind die inno­v­a­tiv­en Räume vielerorts bish­er nur punk­tuell sicht­bar. Ob in brach­liegen­den Man­u­fak­turen, Indus­triebaut­en, leer­ste­hen­den Ladengeschäften, Gasthöfen oder Gehöften – es gibt zahlre­iche Gebäude und Räume des indus­triekul­turellen Erbes der Region in mit­tleren und kleinen Städten, die sich für die Nutzung durch Kul­tur- und Kreativun­ternehmerIn­nen eignen und in denen das Engage­ment der Kul­tur- und Kreativwirtschaft als Motor des Struk­tur­wan­dels wirkt.

Das Pro­jekt Arbeit­sräume der Zukun­ft: Neues Unternehmer­tum für eine tra­di­tionell gewach­sene Wirtschaft­sre­gion gibt im Rah­men des Mod­el­lvorhabens ‘Unternehmen Revi­er’ Impulse für eine Mod­ernisierung des Mit­teldeutschen Reviers. Mit dem Pro­jekt wer­den etablierte Objek­te in der Region sicht­bar gemacht und entste­hende Räume aufgezeigt, indem leer­ste­hende Gebäude und Räume im Mit­teldeutschen Revi­er recher­chiert und auf der Web­site Kreativorte-Mit­teldeutsch­land präsen­tiert werden.

Kreativorte_Mitteldeutschland

Web­site Kreativorte-Mitteldeutschland

Die Ver­mit­tlung an Kul­tur- und Kreativschaf­fende erfol­gt durch dig­i­tale Vis­itenkarten. So kön­nen Eigentümer*innen über ihre (leer­ste­hen­den) Poten­zialob­jek­te unter der Rubrik “Mit­machen” informieren und Interessent*innen über die Plat­tform mit den (öffentlichen oder pri­vat­en) Immobilienbesitzer*innen in Kon­takt treten. Dadurch wer­den neue Nutzun­gen in einem inno­v­a­tiv­en und zukun­fts­fähi­gen Bere­ich angeregt.

Beispiel_Visitenkarte_Potenzialobjekte

Beispiel Vis­itenkarte eines Poten­zialob­jek­tes auf der Web­site (Mit­machen)

Dadurch wer­den neue Nutzun­gen in einem inno­v­a­tiv­en und zukun­fts­fähi­gen Bere­ich angeregt. Die Räume wer­den anhand von Fotos, kurzen Clips und mit Geschicht­en hin­ter den Räu­men ziel­grup­pen­spez­i­fisch auf­bere­it­et. Neben den Poten­zialob­jek­ten (unter Punkt Mit­machen) wer­den zusät­zlich bere­its beste­hende Kreativorte der Region vorgestellt (unter Punkt Inspi­ra­tion), Pro­jek­te, die Räume durch Kun­st, Kul­tur- und Kreativwirtschaft bere­its belebt und nutzbar gemacht haben. Dabei wird über die dahin­ter­ste­hen­den Orte und Macher*innen informiert, um bere­its erfol­gre­iche Pro­jek­te und Wege zur Pro­jek­tum­set­zung und ‑finanzierung aufzuzeigen. So wird die Sicht­barkeit der Räume gesteigert, Freiräume wer­den revi­tal­isiert, neue Koop­er­a­tions- und Ver­net­zungs­for­men ermöglicht und das Mit­teldeutsche Revi­er wird somit ins­ge­samt gestärkt und als Lebens- und Arbeits­stan­dort auch für andere Branchen attraktiver.

Beispiel_Visitenkarten_Referenzobjekten

Beispiele von Ref­eren­zob­jek­ten (“Inspi­ra­tion”)

Neben der Rubrik “Wis­senswertes”, welche deutsch­landweite Pub­lika­tio­nen, Net­zw­erke und Pod­castlinks zum The­ma zeigt, sind bish­er sind 17 Poten­zialob­jek­te und 28 Ref­eren­zob­jek­te auf der Web­site aufge­führt. Im kom­menden Jahr 2021 soll die Web­site über das Mit­teldeutsche Revi­er hin­aus flächen­deck­end auf ganz Mit­teldeutsch­land (Sach­sen, Sach­sen-Anhalt, Thürin­gen) aus­geweit­et wer­den. So kann ein umfan­gre­ich­er Ein­blick in die poten­ziellen Arbeits- und Leben­sräume der Zukun­ft in Mit­teldeutsch­land entste­hen. Dies stellt eine wichtige Infor­ma­tion­splat­tform für Rückkehrer*innen, Inter­essierte für das Landleben und Raum­suchende dar. 

Sie sind im Besitz oder haben Zugang zu einem Objekt, das ein Arbeit­sraum der Zukun­ft sein kön­nte oder haben Ihr eigenes Pro­jekt schon ges­tartet und sind auf der Suche nach Mitstreiter*innen? Dann melde Sie sich gern bei  lisa.barthels@lvkkwsachsen.de (Lisa Barthels, Projektkoordination).

Karte_AdZ

Bish­er aufge­führte Poten­zialob­jek­te (grün) und Ref­eren­zob­jek­te (blau)

Rechte Titel­bild: Schacht Dölitz Leipzig, Mörs­berg­er & Naffin

 

Zur Pro­jek­tun­ter­seite: hier