Agiles Arbeit­en und sich immer wieder auf neue Mark­t­si­t­u­a­tio­nen ein­stellen — für die Kreativbranche ist das “Dai­ly Busi­ness”! Aktuell erleben WIR ALLE, ob im unternehmerischen All­t­ag, im Pri­vatleben und nahezu allen anderen Bere­ichen der Gesellschaft eine Zeit, in der sich die Gegeben­heit­en ras­ant und dynamisch verän­dern. Nicht zulet­zt auf­grund der aktuellen Krise, mussten und müssen sich immer noch viele Unternehmen auf täglich neue Sit­u­a­tio­nen ein­stellen und schnell reagieren, um am Markt beste­hen zu kön­nen. Was ist das Faz­it aus der Krise und wie kön­nen wir darin erlernte Kom­pe­ten­zen fes­ti­gen und dadurch ent­standene Inno­va­tio­nen auch nach der Krise nutzen?

Unter der Fragestel­lung “Was kann ich für ein kreatives Sach­sen der Zukun­ft tun?” lud der Lan­desver­band der Kul­tur- und Kreativwirtschaft Sach­sen erst­ma­lig am 21.09.2020 zu einem offiziellen, poli­tis­chen Abend ins Impact Loft Dres­den ein. Nach vie­len Jahren der 1:1 Lob­b­yarbeit gibt es nun einen jährlichen, offiziellen Rah­men, um gemein­sam mit VertreterIn­nen der Lan­despoli­tik in Sach­sen über die Branche, dessen Poten­ziale und Her­aus­forderun­gen zu diskutierten.

Nach ein­er kurzen Ver­band­vorstel­lung haben wir uns in entspan­nter Atmo­sphäre neben den aktuellen Krisen­the­men auch über die DIGITALISIERUNG, Maß­nah­men gegen den STRUKTURWANDEL und die Entwick­lung des LÄNDLICHEN RAUMS aus­ge­tauscht. Im Mit­telpunkt stand dabei natür­lich immer, was die KREATIVWIRTSCHAFT IN SACHSEN zu diesen The­men beitra­gen kann.

Wir hof­fen auf rege Teil­nahme der säch­sis­chen ParteivertreterIn­nen aus Wirtschafts- und Kul­tur­poli­tik beim Poli­tis­chen Abend in 2021.

Wir bedanke uns her­zlich für die Unter­stützung bei Ans­gar Joni­etz von “Was hab’ ich” und seinem Team im Impact Loft Dres­den.