POP IMPULS — Förderung von kün­st­lerischen Ansätzen für die Schaf­fung eines starken Ökosys­tems für die Pop­u­lar­musik in Sachsen

Das Anliegen von “POP IMPULS” ist es Pop­u­lar­musik als inte­gralen Bestandteil der Musik­land­schaft Sach­sens stärk­er sicht­bar zu machen und Akteur:innen in ihrer Kreativ­ität zu motivieren. Durch die Ergänzung des kul­turellen Port­fo­lios soll die Attrak­tiv­ität des Freis­taats erhöht wer­den. Dies ist ins­beson­dere in Hin­blick auf die Wahl Chem­nitz als Europas Kul­turhaupt­stadt 2025 auch von touris­tis­chem Interesse.

Ziel ist es, den inhaltlichen Prozess zur Förderung von kün­st­lerischen Ansätzen in der Musikkul­tur weit­erzuen­twick­eln und voranzutreiben. Um dies zu ermöglichen, ist es notwendig die Bedürfnisse der Pop­u­lar­musik­szene zu definieren und Ver­ständ­nis dafür zu erzeu­gen. Dabei soll sicht­bar gemacht wer­den, vor welchen Her­aus­forderun­gen Künstler:innen ste­hen, um sich in ihrem musikalis­chen Schaf­fen weit­erzuen­twick­eln. Grund­lage für eine Pro­fes­sion­al­isierung und Weit­er­en­twick­lung ist ein gewo­genes Umfeld, welch­es der Kreativ­ität nahezu freies Spiel lässt. “POP IMPULS” soll hier­bei Weiche und Impuls­ge­ber sein. Durch Kom­pe­ten­zver­mit­tlung und Weit­er­bil­dun­gen sollen Musiker:innen zur kün­st­lerischen Arbeit befähigt und bei dieser unter­stützt wer­den. Ein weit­er­er Schw­er­punkt soll auf der Verbesserung der Ver­net­zung der säch­sis­chen Musik­szene liegen. Bere­its vorhan­dene Struk­turen sollen dabei unter­stützt und ver­stetigt wer­den. Die Net­zw­erkar­beit soll dabei bewusst nicht nur inner­halb der Musik­szene, son­dern auch inter­diszi­plinär erfol­gen, um die Musik­szene mit rel­e­van­ten, angren­zen­den kün­st­lerischen Bere­ichen zu verknüpfen (bspw. Film, bildende Kun­st, darstel­lende Kunst).

Geplant ist eine Sekundär­analyse beste­hen­der Förderkonzepte u.a. durch leit­fadengestützte Inter­views mit aus­gewählten Vertreter:innen der Gen­res Rock, Pop, Jazz und Elek­tro in Sach­sen. Ergänzend zu den Fachge­sprächen und den Umfra­gen, wer­den mit aus­gewählten Vertreter:innen der säch­sis­chen Pop­u­lar­musik­szene soge­nan­nte Round Tables organ­isiert und durchge­führt. Sie dienen dazu, die jew­eili­gen Erken­nt­nisse in den Teil­bere­ichen vorzustellen, zu disku­tieren und geeignete Maß­nah­men für eine langfristige Unter­stützung zu definieren. Ein Auf­tak­t­tr­e­f­fen und eine Ergeb­nis­präsen­ta­tion sollen Ergeb­nisse sich­ern und den Trans­fer bilden.

In einem zweit­en Arbeitspaket ste­ht die Sicht­bar­ma­chung und Ver­net­zung im Fokus. Es soll ein Online-Verze­ich­nis der Spiel­stät­ten und Fes­ti­vals für Pop­u­lar­musik in Sach­sen entste­hen, das Angaben über Ort, Kapaz­ität, Zielgruppen/Genres, Betreiber­form und Kon­tak­t­dat­en enthält, sowie ein Verze­ich­nis von Aus- und Weit­er­bil­dungsange­boten zum The­ma. Über geeignete Social Media Kanäle wer­den diese bewor­ben und sicht­bar gemacht.
Auf Basis beste­hen­der, säch­sis­ch­er Aus- und Weit­er­bil­dungsange­bote wer­den Ange­bot­slück­en iden­ti­fiziert und eigene For­mate, z.B. zur Entwick­lung musikalis­ch­er Schaf­fen­sprozesse konzip­iert. Mit einem aufeinan­der auf­bauen­den Work­shopange­bot soll der “Instru­mentenkas­ten” säch­sis­ch­er Künstler:innen im Bere­ich Pop­u­lar­musik so erweit­ert wer­den, dass sie sich in Sach­sen, aber auch über­re­gion­al und inter­na­tion­al nach­haltig auf­stellen kön­nen. Geplant wer­den Work­shops zu den The­men­feldern kün­st­lerischen Tech­niken, Pro­fes­sion­al­isierung und Musikrecht. Abgerun­det wird das Arbeitspaket durch Talks, welche in Form von Keynotes oder Pan­els stat­tfind­en und als direk­te Inspi­ra­tionsquelle für alle Musikschaf­fend­en dienen sollen.

Weitere Informationen zum Projekt

Offizielle Pressemit­teilung zum Pro­jek­t­start: folgt

Web­seite: folgt
Social Media: folgt

Kontakt

Lan­desver­band der Kul­tur- und Kreativwirtschaft Sach­sen e.V.
Pro­jekt POP IMPULS
Kraftwerk Mitte 7
01067 Dresden
pop.impuls@lvkkwsachsen.de

Ansprechpartnerinnen

Isabel Schieck

Pro­jek­tleitung
Isabel Schieck (isabel.schieck@lvkkwsachsen.de)

Katrin Weber

Pro­jek­tko­or­di­na­tion
Katrin Weber (katrin.weber@lvkkwsachsen.de)

Helen Boos

Pro­jek­tko­or­di­na­tion
Helen Boos (helen.boos@lvkkwsachsen.de)

 

 

Dieses Pro­jekt wird mit­fi­nanziert durch Steuer­mit­tel auf der Grund­lage des vom Säch­sis­chen Land­tag beschlosse­nen Haushaltes.

 

(Fotorechte Titel­bild: Tine Jurtz Fotografie)