Das säch­sis­che Kabi­nett hat eine neue Richtlin­ie zur Förderung der Kul­tur- und Kreativwirtschaft ver­ab­schiedet und gibt damit grünes Licht für die Fort­set­zung der mit­tler­weile fün­fjähri­gen Arbeit unseres Pro­jek­tes KREATIVES SACHSEN. Für die Förderung ste­hen im Haushalt­s­jahr 2022 rund eine Mil­lion Euro zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, säch­sis­che Kul­tur- und Kreativschaf­fende weit­er­hin mit unser­er Arbeit zu unter­stützen und gemein­sam ein kreatives Sach­sen zu gestal­ten. Mehr Infor­ma­tio­nen zur Förder­richtlin­ie sind in der Mit­teilung des Säch­sis­chen Staatsmin­is­teri­ums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zu finden.

Ausblick

Zukün­ftig soll der Wis­senstrans­fer zwis­chen Kul­tur- und Kreativwirtschaft und anderen Wirkungs­feldern eine größere Rolle in der Arbeit von KREATIVES SACHSEN spie­len. Beispiel­sweise wird im März ein Fach­bericht erscheinen, der einen Blick auf die beson­ders von der Coro­na-Pan­demie betrof­fe­nen Selb­st­ständi­gen der Branche wirft. Hier wer­den Bedarfe der Akteur:innen analysiert und her­vorge­hoben, sowie Wege aufgezeigt, mit den beson­deren Her­aus­forderun­gen umzugehen.

Weit­er­hin unter­stützt KREATIVES SACHSEN die Kul­tur- und Kreativwirtschaft durch Beratungs‑, Weit­er­bil­dungs- und Ver­net­zungsange­bote für alle Akteur:innen in Sach­sen. Neben den bish­eri­gen Ker­nak­tiv­itäten von KREATIVES SACHSEN kön­nen auch crosssek­torale Branche­p­ro­jek­te gefördert werden.

5 Jahre KREATIVES SACHSEN – Zahlen und Fakten
Beratungen

KREATIVES SACHSEN führte mehr als 1.000 indi­vidu­elle Beratungs­ge­spräche mit Kul­tur- und Kreativschaf­fend­en aus ganz Sach­sen zu The­men wie Ver­mark­tung, Finanzierung und der wirtschaftlichen Weit­er­en­twick­lung. Von knapp 10.000 Unternehmen und Selb­st­ständi­gen der Branche in Sach­sen kon­nte KREATIVES SACHSEN rund 10 Prozent der säch­sis­chen Kreativ­en mit neuen Impulsen und Lösungsan­sätzen unterstützen.

Mit Ein­treten der Coro­na-Pan­demie instal­lierte KREATIVES SACHSEN eine Krisen­ber­atung für Kreativschaf­fende und war deutsch­landweit die erste Organ­i­sa­tion zur Förderung der Kreativwirtschaft, die eine umfan­gre­iche Info-Seite zu Coro­n­ahil­fen für Kreative bere­it­stellte. Mit indi­vidu­ellen Krisen­ber­atun­gen kon­nten über 300 Kreativschaf­fende unter­stützt werden.

Weit­er­bil­dun­gen
Mit über 80 Weit­er­bil­dun­gen in Form von Work­shops und Vorträ­gen mit knapp 15.000 Teilnehmer:innen aus allen Teilmärk­ten der Kul­tur- und Kreativwirtschaft ebnete KREATIVES SACHSEN einen Weg zur weit­eren Pro­fes­sion­al­isierung der Branche. Dabei kooperiert KREATIVES SACHSEN u. a. auch mit Kun­sthochschulen und kul­tur- und kreativwirtschaftlichen Fachverbänden.

Ver­net­zungsver­anstal­tun­gen
In knapp 90 Net­zw­erkver­anstal­tun­gen mit mehr als 5.000 Teil­nehmenden brachte KREATIVES SACHSEN Kreativschaf­fende aus ganz Sach­sen zusam­men. Viele dieser For­mate wur­den in Koop­er­a­tion mit anderen säch­sis­chen Net­zw­erken, Ver­bän­den und Ini­tia­tiv­en vor Ort organ­isiert. Einen Höhep­unkt stellt die jährliche Net­zw­erkkon­ferenz BetaKon­ferenz für Kul­tur- und Kreativschaf­fende in Sach­sen dar, an der in den ver­gan­genen vier Jahren mehr als 550 Teilnehmer:innen an ver­schiede­nen Orten zusammenkamen.

Sicht­barkeit für die Branche
Fast 150 säch­sis­che Preisträger.innen aus der Kul­tur- und Kreativwirtschaft sind auf der Web­site von KREATIVES SACHSEN sicht­bar. Mit dem For­mat WerkSchau zeigte KREATIVES SACHSEN wieviel Poten­zial in Sach­sen steckt. 200 Kreative und Künstler:innen präsen­tierten 2019 in Löbau sowie 2021 in Chem­nitz ihre Pro­duk­te und Werke im diesem Rah­men vor mehr als 20.000 Besucher:innen. 2021 präsen­tierte KREATIVES SACHSEN säch­sis­ches Design sog­ar inter­na­tion­al auf dem design­blok Fes­ti­val in Prag. Mit neun Unternehmen­sreisen, unter anderem nach Prag, Moskau, Liberec und Linz, sorgte KREATIVES SACHSEN außer­dem für den Blick über den Teller­rand der Akteur:innen.

Öffentlichkeit­sar­beit & nationale und inter­na­tionale Vernetzung
Über die Social Media Kanäle und den monatlichen Newslet­ter erre­icht KREATIVES SACHSEN außer­dem über 20.000 Akteur:innen. Regelmäßig informiert KREATIVES SACHSEN hier zu rel­e­van­ten Ange­boten, Neuigkeit­en und Förder­pro­gram­men für die säch­sis­che Kul­tur- und Kreativwirtschaft.

KREATIVES SACHSEN engagiert sich im deutsch­landweit­en Förder­net­zw­erk Kul­tur- und Kreativwirtschaft und stellt seit 2021 eine der bei­den Sprecherin­nen. Darüber hin­aus ist KREATIVES SACHSEN Mit­glied im Euro­pean Cre­ative Busi­ness Net­work. Als deutsch­landweit einzi­gar­tige durch die Branche getra­gene Fördere­in­rich­tung und die Förderung durch das Säch­sis­che Staatsmin­is­teri­um für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ist KREATIVES SACHSEN nation­al wie inter­na­tion­al beispielgebend.

Inno­va­tion und Räume
Mit ver­schiede­nen Pilot­pro­jek­ten und inno­v­a­tiv­en For­mat­en unter­stützte KREATIVES SACHSEN die Zusam­me­nar­beit zwis­chen der Kul­tur- und Kreativwirtschaft und anderen Branchen. So wurde das Poten­zial der Branche als Impuls­ge­ber für Inno­va­tion­sprozesse sicht­bar und prak­tisch anwend­bar. Als Jurymit­glied stand KREATIVES SACHSEN zahlre­ichen Wet­tbe­wer­ben des Freis­taats Sach­sen zur Seite, darunter für den Touris­mus, die Ver­anstal­tungs­branche, im Handw­erk und im The­men­feld  Innovation.

Für die Entwick­lung kreativ­er Räume brachte KREATIVES SACHSEN Akteur:innen aus Poli­tik, Ver­wal­tung, Wirtschaft, Zivilge­sellschaft und poten­ziellen Nutzer:innen an einen Tisch, um gemein­sam Ideen und (Nach-) Nutzungskonzepte zu erar­beit­en – für eine lebendi­ge Inno­va­tion­skul­tur ins­beson­dere in kleinen und mit­tleren Städten.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen auf: www.kreatives-sachsen.de

Fotokred­its: André Forner

KREATIVES SACHSEN, das Säch­sis­che Zen­trum für Kul­tur- und Kreativwirtschaft wird mit­fi­nanziert aus Steuer­mit­teln auf Grund­lage des von den Abge­ord­neten des Säch­sis­chen Land­tags beschlosse­nen Haushaltes.