Welche Wege sind zu gehen bei der Trans­for­ma­tion von ein­er Indus­trie- hin zur Makerregion?!
Dieser Frage geht die Abschlusskon­ferenz des Inter­reg-Pro­jek­ts “InduC­CI” nach. Die Ver­anstal­tung zeigt die besten Pilotak­tio­nen, um Indus­trie und Kreativwirtschaft in Koop­er­a­tio­nen zu ver­strick­en, disku­tiert Her­aus­forderun­gen an die Ver­wal­tung, um Inno­va­tio­nen an der Schnittstelle zwis­chen unter­schiedlichen Branchen zu fördern und wirft natür­lich auch einen ganz klar strate­gis­chen Blick nach vorn.

Die Tagung ist einge­bet­tet in das INTERREG Pro­jekt InduC­CI . InduC­CI ent­stand aus der Idee, Kreative und Kreativwirtschaft in ehe­ma­li­gen Indus­tri­ere­gio­nen zu fördern und mit der Indus­trie zusam­men­zubrin­gen. Zugle­ich zeigt das Pro­jekt die gesellschaftliche Rel­e­vanz und das hohe Gestal­tungspo­ten­tial von Kreativ­en in Indus­tri­ere­gio­nen auf.

InduC­CI läuft seit 2019 und ste­ht für “Indus­try + CCI” (Cul­tur­al and Cre­ative Indus­tries). In unserem Pro­jekt testen wir Pilotak­tio­nen, die Kreative mit Indus­trie zusammenführen, organ­isieren Train­ings, um für Bedürfnisse der Kul­tur- und Kreativwirtschaft in der Ver­wal­tung zu sen­si­bil­isieren und erar­beit­en Strate­giepa­piere, die in Stadt- und Region­alpoli­tik Ein­gang find­en. Alle Pro­jek­tergeb­nisse wer­den als Leit­faden in Form ein­er Web­site im Anschluss zur Verfügung stehen.

Die Tagung zeigt inspiri­erende Prax­is­beispiele, Aha-Momente aus dem Kreis der Projektpartner:innen in Form von Inter­views und präsen­tiert Ausstellungsstücke, die in der Koop­er­a­tion zwis­chen Künstler:innen und Forschungsin­sti­tuten ent­standen sind.

Die InduC­CI Projektpartner:innen sind: CWE — Chem­nitzer Wirtschafts­förderungs- und Entwick­lungs­ge­sellschaft mbH (Deutsch­land), Cre­ative Region Linz & Upper Aus­tria (Öster­re­ich), Microre­gion Sokolov-East (Tschechien), Region­al Devel­op­ment Agen­cyin Biel­sko-Biała (Polen), Pado­va Cham­ber of Com­merce, Indus­try, Crafts and Agri­cul­ture (Ital­ien), BSC Busi­ness Sup­port Cen­ter L.t.d (Slowe­nien), Ste­bo Com­pe­tence Cen­ter Com­mu­ni­ty Devel­op­ment (Bel­gien).

Agen­da

Ab 10:00 Uhr

11:00 Uhr

11:30–12:30 Uhr

Ankommen

Begrüs­sung & Eröffnung

Slot 1: “Vom säch­sis­chen Man­ches­ter zu ein­er Mak­er­re­gion?! Wie Kreativwirtschaftzu einem neuen Selb­stver­ständ­nis beiträgt“

fol­gen in Kürze

12:30–14:00 Uhr

14:00–15:00 Uhr

Mit­tagspause

Slot 2: “Kun­st küsst klas­sis­che Wirtschaft”

fol­gen in Kürze

15:00–15:45 Uhr

15:45–16:45 Uhr

Kaf­feep­ause

Slot 3: “Quo vadis InduC­CI?: Per­spek­tive und Strategie”

fol­gen in Kürze

16:45–17:45 Uhr

18:00 Uhr

Ausklang & Vernetzung

Ende

Anmel­dung für Speaker:innen & Gäste

.

Bitte melden Sie sich bis zum 14. Sep­tem­ber 2021 verbindlich an, sodass wir pla­nen können .
Wir freuen uns, Sie bei unser­er Tagung zu begrüßen!

Ver­anstal­tung­sort

Jugend­her­berge “Alte Feuerwache”
Neun­dor­fer Str. 3
08523 Plauen

Anreise InduCCI Tagung 2021

Tram
DB bis Plauen (Vogt­land) Ober­er Bhf., weit­er mit der Straßen­bahn Lin­ie 4 (Rich­tung Plauen/Reusa) bis Hal­testelle “Tun­nel”, dann ca.200 Meter Fußweg zur Jugendherberge.

Zug
Abfahrt ab Chem­nitz: 8:52 Uhr-Ankun­ft Plauen: 9:59 Uhr
Abfahrt ab Dres­den: 7:20 Uhr-Ankun­ft Plauen: 9:59 Uhr
Abfahrt ab Leipzig: 8:40 Uhr-Ankun­ft Plauen: 10:27 Uhr
Weg von Plauen HBF-JH “Alte Feuerwache”: ca. 16 Minuten zu Fuß

Auto
A72 bis Abfahrt Plauen-Süd, weit­er Rich­tung Plauen-Zentrum.
Park­plätze: Der hau­seigene Park­platz ist ca. 5 Geh-Minuten von der Jugend­her­berge ent­fer­nt, Kosten Tageskarte: 2 Euro, in der Jugend­her­berge erwerbar.

Ansprech­per­so­n­en

Tina Duarte
E‑mail: tina.duarte.monje@creative-saxony.org
Mobile: +49 174 6311619

Katrin Weber
E‑mail: katrin.weber@creative-saxony.org
Mobile: +49 162 7206317

.

InduC­CI wird durch das CENTRAL EUROPE Pro­gramm umge­set­zt, kofi­nanziert von EFRE, dem Europäis­chen Fond für Regionale Entwicklung.

Interreg Logo

Koop­er­a­tionspart­ner der Veranstaltung:

Kreative Deutschland