Im EU-Pro­jekt CORAL schreibt der Lan­desver­band der Kul­tur- und Kreativwirtschaft Sach­sen die Stelle für eine/n Nach­wuch­swis­senschaft­lerIn aus.

Hin­ter­grund

Der Lan­desver­band ist seit Anfang 2021 Part­ner im Hor­i­zont 2020 Pro­jekt CORAL. Das europäis­che Forschung­spro­jekt nimmt die Rolle kol­lab­o­ra­tiv­er Räume und deren Rolle für ländliche und struk­turschwache Regio­nen in den Blickpunkt.

Forschungs­the­ma 

Cre­ative hubs as dri­vers of change in periph­er­al busi­ness ecosys­tems; a com­par­i­son between Ger­many and Aus­tria mehr…

Voraus­set­zun­gen

Die/Der Nach­wuch­wis­senschaft­lerIn darf in den let­zten 36 Monat­en nicht länger als 12 Monate in Deutsch­land gelebt haben. Der Mas­ter­ab­schluss darf zum Zeit­punkt des Antritts der Stelle (Stich­tag 01.09.2021) nicht länger als vier Jahre gemessen an ein­er Vol­lzeit­tätigkeit zurück­liegen. Die/Der ForscherIn ste­ht im Pro­jek­tkon­text in engem Aus­tausch mit Kol­legIn­nen aus dem europäis­chen Net­zw­erk des Pro­jek­ts. Die Teil­nahme an den Net­zw­erk- und Weit­er­bil­dungsver­anstalt­ngen des Pro­jek­ts ist verpflich­t­end. Darüber hin­aus sind 2–3 Aufen­thalte bei Pro­jek­t­part­nern vorge­se­hen. Gute bis sehr gute Ken­nt­nisse der deutschen sowie sehr gute Ken­nt­nisse der englis­chen Sprache sind Grundvoraussetzung.

Dauer und Vergütung

Die Stelle wird zum 1. Sep­tem­ber 2021 für einen Zeitraum von drei Jahren in Vol­lzeit beset­zt. Die Vergü­tung richtet sich nach den europäis­chen Sätzen im Rah­men der Marie Skłodows­ka-Curie Aktio­nen. Das Gehalt set­zt sich zusam­men aus dem Grundge­halt, ein­er Mobil­itätspauschale und einem Fam­i­lien­zuschuss und ist län­der­spez­i­fisch. Mehr…

Bewer­bungs­frist: 14. März 2021

Die Bewer­bung erfol­gt auss­chließlich online und zen­tral über die Projektwebseite