Mit den Coro­na Hil­f­spro­gram­men haben die Bun­desregierung und der Freis­taat Sach­sen erste wichtige Maß­nah­men auf den Weg gebracht, um die mas­siv­en wirtschaftlichen  Auswirkun­gen der Coro­na-Pan­demie abzu­mildern. Wir begrüßen, dass die Maß­nah­men auch die unternehmerische Real­ität von Solo-Selb­ständi­gen und Kle­in­stun­ternehmen adressieren, die für die Kul­tur- und Kreativwirtschaft struk­tur­prä­gend sind.

In Anbe­tra­cht des Aus­maßes der mas­siv­en wirtschaftlichen Ein­schränkun­gen und nach wie vor nicht abse­hbar­er Ver­luste veröf­fentlicht der Lan­desver­band der Kul­tur- und Kreativwirtschaft Sach­sen e.V. eine umfan­gre­iche Stel­lung­nahme mit Vorschlä­gen für ein Kon­junk­tur­pro­gramm in Sach­sen. Mit gemein­sam entwick­el­ten Maß­nah­men aus Poli­tik, Ver­wal­tung und Branche sowie Zuver­sicht und Sol­i­dar­ität kann die Kul­tur- und Kreativwirtschaft die Krise meistern.

Hier find­en Sie die voll­ständi­ge Stel­lung­nahme als PDF.