Öffentlich­es Gespräch mit sechs Parteien am 26.08.2019 in der Motoren­halle Dres­den 

Hier geht es zur Videodoku­men­ta­tion des Abends.

Die IG Lan­deskul­turver­bände Sach­sen hat­te am 26.08.2019 die sechs aus­sicht­sre­ich­sten Parteien anlässlich der anste­hen­den Land­tagswahl zu einem Gespräch in die Motorenhalle/Projektzentrum für Zeit­genös­sis­che Kun­st in Dres­den ein­ge­laden. Für die CDU sprach Aline Fiedler, für die SPD Han­ka Kliese, für die Grü­nen Dr. Clau­dia Maich­er, für die FDP Philipp Hartewig und für die LINKEN sprang nach ein­er krankheits­be­d­ingten Absage Anneka­trin Klep­sch ein. Die AfD war eben­falls geladen, hat­te den Ver­anstal­tern aber bis zum Schluss keine Rück­mel­dung gegeben.

Eröffnet wurde das Podi­um mit einem Pro­log von Chris­t­ian Gesell­mann, freier Autor und Jour­nal­ist, der die Wahl­pro­gramme der Parteien im The­men­bere­ich Kul­tur unter die Lupe nahm.

Ziel war es, gemein­sam mit dem Pub­likum und den Parteivertreterin­nen und ‑vertretern über Per­spek­tiv­en säch­sis­ch­er Kul­tur­poli­tik ins Gespräch zu kom­men. Dabei wur­den die Posi­tio­nen der anwe­senden Parteien zur zukün­fti­gen Kul­tur- und Kun­st­poli­tik in Sach­sen beleuchtet und mögliche Strate­gien und Visio­nen zur Kul­tur in Sach­sen vorgestellt.

Zum Abschluss reflek­tierten Katrin Fel­gen­hauer und Dr. Rain­er Totzke das Gehörte und stell­ten gedanklich zwei Pole gegenüber. Kul­tur als Ten­den­zfeld der Bewahrung, Tra­di­tion und Beheimatung und Kul­tur als Ten­den­zfeld der Inno­va­tion, der Gestal­tung und Trans­for­ma­tion­squal­ität. Dies wurde als Span­nungs­feld beschrieben, dem sich ten­den­ziell auch Parteien zuord­nen lassen. Die Her­aus­forderung allerd­ings beste­he darin, die jew­eils anderen Per­spek­tiv­en ein­nehmen zu kön­nen und sich nicht gegeneinan­der aufzustellen, son­dern miteinan­der zu arbeit­en. Gesellschaft braucht Herkun­ft und Zukun­ft und die Kul­tur ist ein maßge­blich­er Nar­ra­tivge­ber, der weit über das insti­tu­tion­al­isierte Kul­turver­ständ­nis hin­aus zum Tra­gen kommt.

Mod­eriert wurde die Ver­anstal­tung von Kat­ja Großer (KREATIVES SACHSEN).

Die IG Lan­deskul­turver­bände ist ein parteiun­ab­hängiger Zusam­men­schluss von elf säch­sis­chen Lan­deskul­turver­bän­den, die sich gemein­sam kul­tur­poli­tisch in und für Sach­sen engagieren.

Wann: Mon­tag 26. August | 19 – 21 Uhr
Wo: Motoren­halle | Pro­jek­tzen­trum für Zeit­genös­sis­che Kun­st Wachs­ble­ich­straße 4a | 01067 Dres­den

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den IG-Lan­deskul­turver­bän­den: hier

Kon­tak­te Sprecherteam IG Lan­deskul­turver­bände:            
Anne Pal­las, , 0176 346 88819
Helge-Björn Mey­er, , 01634554368