Lan­desver­band der Kul­tur- und Kreativwirtschaft unter­stützt Ini­tia­tive zum Erhalt und zum neuen Betreiberkonzept  für die ehe­ma­lige Robot­ron-Kan­tine in Dresden

Unser Mit­gliedsver­band Wir gestal­ten Dres­den – Branchen­ver­band der Dres­d­ner Kul­tur- und Kreativwirtschaft hat gemein­sam mit ver­schiede­nen Pro­fes­suren der TU Dres­den und mit fach­lich­er Unter­stützung der Ini­tia­tive ost­mod­ern ein Konzept entwick­elt, das sich nicht nur für den Erhalt der Robot­ron-Kan­tine ausspricht, son­dern ein ein­ma­liges Betreiberkonzept entwirft, das Wis­senschaft, Wirtschaft und Kun­st einen Raum gibt, um mit Gesellschaft, Poli­tik und Ver­wal­tung in einen gemein­samen Dia­log zu treten: das Open Future Lab – ein offen­er Ort des Arbeit­ens und des Austauschs.

Wir laden deshalb her­zlich im Rah­men eines Presse­früh­stücks zur Vorstel­lung des Open Future Labs als Begeg­nungsraum ein­er Stadt von mor­gen ein. Neben ein­er Präsen­ta­tion des Betreiberkonzepts und des aktuellen Pro­jek­t­standes wer­den VertreterIn­nen unter­stützen­der Ini­tia­tiv­en und Unternehmen zu Wort
kommen.

Wann? 6. Feb­ru­ar 2018, 10.00Uhr
Wo? Kraftwerk Mitte Dres­den, Kun­sthalle (neon­worx), Zugang über Wet­tin­er Platz

Agen­da
09.30 Uhr Einlass
10.00 Uhr Begrüßung
10.05 Uhr Das Open Future Lab als – ein Raum für Wis­senschaft, Wirtschaft, Kul­tur und
Gesellschaft, Ver­wal­tung, Poli­tik (Konzept­präsen­ta­tion)
10.20 Uhr Betreiberkonzept und Formate
10.30 Uhr Podi­um mit UnterstützerInnen
10.45 Uhr Fra­gen an die Ref­er­entIn­nen / Diskussion
11.15 Uhr Get-to-gether

Referierende
Mar­tin Fiedler / Wir gestal­ten Dres­den, neon­worx
Pierre Herz­er / Impact Hub
Prof. Jens Krzy­win­s­ki / TU Dres­den, Tech­nis­ches Design
Unter­stützerIn­nen des Open Future Labs in der Robotron-Kantine

Um eine Anmel­dung per E‑Mail an wird gebeten.