Im Vor­feld der Jahreskon­ferenz wur­den am 23. Novem­ber die Kul­tur- und Kreativpi­loten Deutsch­land geehrt. Unter den ins­ge­samt 32 Preisträgern aus Deutsch­land find­en sich nun auch zwei Säch­sis­che Unternehmen wieder.

Dresdner Buntewelt

Mit der Bun­ten­welt haben die Dres­d­ner Daniel Con­rad und Sebas­t­ian Harmel ein Spieleparadies für Groß und Klein geschaf­fen haben. Zen­tral in ihrer Spielzeu­gausstel­lung ist die Idee, dass sich Kinder frei ent­fal­ten und ungestört spie­len sollen. Unter dieser Devise dür­fen alle ‘Exponate’ ange­fasst und aus­pro­biert wer­den. Die Bun­tewelt ist eine Umge­bung, in der Kreativ­ität kaum Gren­zen geset­zt sind. Damit lädt sie auch Erwach­sene zum Spie­len oder ein­fach zum Dur­chat­men und Aus­ruhen ein.

The Buzzard aus Leipzig

Mit The Buz­zard haben Alexan­der Diete, Felix Friedrich und Dario Nas­sal eine Plat­tform geschaf­fen, die Online-Lesern einen schnellen Ein­stieg in die Blog­ger­welt ermöglicht. Hier kann auf inter­ak­tiv­en Onlinekarten ver­gle­ichen wer­den, was Blog­ger aus ver­schiede­nen Regio­nen zu aktuellen The­men sagen. Zusät­zlich bietet die Plat­tform trans­par­ente Rank­ings zu Glaub­würdigkeit und Authen­tiz­ität der jew­eili­gen Blog­ger. Das hil­ft ins­beson­dere Jour­nal­is­ten, ver­trauenswürdi­ge lokale Per­spek­tiv­en zu find­en und einzubinden.

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Die Ausze­ich­nung Kul­tur- und Kreativpi­loten Deutsch­land wird vom Kom­pe­tenzzen­trum der Kul­tur- und Kreativwirtschaft des Bun­des ver­liehen. Mit dem Titel wer­den die Preisträger in ein Net­zw­erk aufgenom­men und über ein Jahr lang mit zahlre­ichen Work­shops und Gesprächen begleit­et. Ein Überblick über alle Preisträger ist hier zu finden.

Zur offiziellen Pressemit­teilung geht es hier.

Foto: Kathrin Heller, 2016
Quelle: BMWI