Home/Allgemein/Ausschreibung “Weiterentwicklung Markenauftritt KREATIVES SACHSEN”

Ausschreibung “Weiterentwicklung Markenauftritt KREATIVES SACHSEN”

Der Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V. schreibt die Weiterentwicklung des Markenauftritts und die Gestaltung sowie Umsetzung von Kommunikationsmitteln für das Projekt KREATIVES SACHSEN – Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft aus.

Weitere Informationen zu KREATIVES SACHSEN – Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft finden Sie auf www.kreatives-sachsen.de

Die gesamte Ausschreibung inklusive Zuschlagskriterien finden Sie unter folgendem Link: 

http://www.lvkkwsachsen.de/wp-content/uploads/2018/01/Ausschreibung-Markenauftritt-.pdf


Hintergrund Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen ist eine der bedeutendsten Wirtschaftsbranchen des Freistaates. Ihre Wachstumspotenziale bezüglich des Umsatzes, der Beschäftigung und Bruttowertschöpfung sind vielfach untersucht und belegt worden. In Sachsen gibt es über 11.000 Unternehmen, die aufgrund ihrer unternehmerischen Tätigkeit der Branche zugeordnet werden. Über die rein wirtschaftlichen Indikatoren hinaus gilt die Kultur- und Kreativwirtschaft im Hinblick sowohl auf andere Branchen als auch auf gesellschaftliche Entwicklungen als Innovationsmotor und Zukunftstreiber. Allerdings werden diese Potentiale bislang nicht ausreichend genutzt. Was die Branche gegenüber anderen Wirtschaftszweigen einzigartig macht, sind ihre besonderen Charakteristika. Der besonders hohe Anteil an Soloselbständigen und Kleinstunternehmen bedingt flexible und innovative Arbeitsformen. Die BranchenakteurInnen sind zumeist hochqualifiziert, szeneorientiert und intrinsisch motiviert. Sie arbeiten oft interdisziplinär, projektorientiert und in temporären Konstellationen. Dabei sind die AkteurInnen der Kultur- und Kreativwirtschaft meist innovative SpezialistInnen und NischenanbieterInnen. Die Branche gilt als Vorreiter zukunftsorientierter Arbeits- und Geschäftsmodelle. In Sachsen zeichnet sich die Branche durch ein hohes Maß an Selbstorganisation aus; hier wurde die erste teilmarktübergreifende Interessenvertretung bundesweit bereits 2010 gegründet. Diese beispiellose Rückkopplung in die unternehmerische Szene ist zugleich Gewähr für die Relevanz und Wirksamkeit der Arbeit von KREATIVES SACHSEN.

KREATIVES SACHSEN Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft

Das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft ist deutschlandweit die erste landesweite Fördereinrichtung für Kultur- und Kreativschaffende, die von Verbänden Kultur- und Kreativschaffender selbst getragen wird. Es wird mitfinanziert aus Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr fördert, mit freundlicher Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, im Zeitraum 2017-2021 Beratungs-, Vernetzung- und Internationalisierungsaktivitäten für Kultur- und Kreativschaffende.

Zielgruppen

Die Hauptzielgruppe von KREATIVES SACHSEN sind Kultur- und Kreativschaffende in Sachsen. Darüber hinaus arbeitet KREATIVES SACHSEN eng mit AkteurInnen aus Wirtschafts- und Kulturförderung, Stadt- und Regionalentwicklung, Fördereinrichtungen, Kammern und Hochschulen mit künstlerischem Profil, sowie den Städten, Kommunen und Landkreisen in Sachsen zusammen.

Selbstverständnis

KREATIVES SACHSEN fungiert als:

  • Kooperationspartner
    • Aktivitäten ergänzend zu bestehenden Strukturen und Förderangeboten auf kommunaler und Landesebene
    • Synergieeffekte durch gemeinsame Organisation von Vernetzungs- und Fortbildungsveranstaltungen
  • Ansprechpartner
    • Wissensaustausch, Recherche und Evaluation
    • Funktion einer One-Stop-Agency für die Kultur- und Kreativwirtschaft
    • Ansprechpartner für Kultur- und Kreativschaffende, Multiplikatoren aus Kommunen, Landkreisen, Gemeinden, Förderinstitutionen
  • Katalysator
    • Unterstützung bestehender Netzwerkinitiativen
    • Vernetzung bestehender Maßnahmen, Kommunikation nach außen
  • Transferstelle
    • Verweisstruktur an bestehende Förderangebote
    • Schnittstelle zwischen Akteursebene und administrativer Ebene
    • Wechselseitiger Wissenstransfer zwischen Branche, MultiplikatorInnen, Förderinstitutionen, Netzwerken und Hochschulen

In diesem Sinne ist Kreatives Sachsen als eine Dachmarke gemeinsamer Aktivitäten der verschiedensten AkteurInnen, Verbände und Institutionen zu verstehen, welche im Rahmen des Projektes und darüber hinaus aktiv werden. Das Auftreten der Marke sowie die zu entwickelnden Kommunikationsmaterialien müssen diesem Anspruch gerecht werden. Ein entsprechendes Kommunikationskonzept wurde erarbeitet und kann auf Nachfrage allen interessierten BieterInnen zur Verfügung gestellt werden.

Aufgabenstellung

Die Stärkung der Marke „KREATIVES SACHSEN“ steht im Vordergrund aller Bestrebungen. Hierfür entwickeln Sie ein konzeptionelles Design eines Corporate Design und eine Leitidee, die visuelle Klammer für alle Kommunikationsmittel. Es soll sowohl die grafische Darstellung als auch die Texter-Leistung beinhalten. Die Wort-Bildmarke KREATIVES SACHSEN und die bestehende Hausschrift ist beizubehalten und als Ausgangspunkt für den Auftrag zu verwenden.

Leistungsbeschreibung

Im Rahmen dieses Auftrages erbringen Sie folgende Leistungen bzw. erstellen anknüpfende Kommunikationsmittel:

  • Entwicklung und Festlegung einer einheitlichen Bildsprache (Bildkonzept)
  • Gestaltung und Erstellung von Schlüsselelementen für KREATIVES SACHSEN, resultierend daraus sollen folgende Werke dem Gestaltungskonzept folgen:
    • Geschäftsausstattung inkl. Visitenkarten und Namensschilder für alle MitarbeiterInnen, Briefbogen, Erst – und Folgeseite (zzgl. Word-Vorlage), Rechnungsvorlage (Word-Vorlage), Vorlage Pressemitteilung, PPT-Vorlage (max. 5 Folien), Firmenstempel
    • Printmedien: Basisgestaltung für Citycard, Plakat, Informations- Werbe- Eventflyer, Rollup, Vorlage für Namensschilder (für VA-TeilnehmerInnen), Aufkleber, Buttons
    • Ideen für Give-aways, Dekoration/Ausgestaltung für Veranstaltungen (Leitsystem etc.)
    • Vorschlag Logo-Einbindung des Trägers  (Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V. (u.a. für Website, Printmedien und Veranstaltungen)
    • Organigramm des Projektes und seiner Trägerstruktur
    • Header-Vorlagen für Facebook, Youtube, Twitter, Xing, LinkedIn
      • zzgl. Bildreihe für Veranstaltungen
      • zzgl. Bildreihe für Posting
    • Newsletter-Vorlage für Mailchimp
    • Visualisierung des Formats #flächenglühen um regelmäßige Akteurs-Portraits online zu kommunizieren (Website, Social Media, Newsletter)
    • Erstellung einer Sachsenkarte die die Arbeit von KREATIVES SACHSEN im Freistaat darstellt und verortet
    • Erstellung eines Icons je Teilmarkt der Kultur- und Kreativwirtschaft (12), sowie Festlegung des Umgangs mit Informationsgrafiken (Diagrammen, Tabellen etc.) und Icons
    • Optional: Erstellung eines Design Manual
    • Überlassung der “Designwerke” bzw. digitalen Vorlagen zur Nutzung inkl. Nutzungsrechten

Zuzüglich erarbeiten Sie, in Abstimmung mit unserem Entwickler, das Screendesign für ca. zehn Unterseiten für eine sich momentan im Aufbau befindende Website. Bitte achten Sie hierbei auf ein responsive Design.

Im Falle der Auftragserteilung stellen wir Ihnen:

  • die Grundzüge des Kommunikationskonzepts des Sächsischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft
  • die Grundzüge des Newsletters-Konzeptes des Sächsischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft
  • das Markenhandbuch des Freistaates Sachsen
  • das Signet des Freistaates Sachsen klassisch und schlicht
  • das Logo KREATIVES SACHSEN, sowie das Markenblatt zur Verfügung.

Grundsätze für das Ausschreibungsverfahren

Ablauf des Ausschreibungsverfahrens und Verfahrensart

Angebot

Das Angebot sollte in deutscher Sprache verfasst sein. Die Ausschreibung erfolgt in einem zweistufigen Verfahren.

1. Phase – Angebotsabgabe:
Ihr Angebot sollte soweit ausgearbeitet sein, dass klar erkennbar und bewertbar ist, wie wesentliche Inhalte der Leistungsbeschreibung, möglichst nach Kostenposition gegliedert, umgesetzt werden sollen. Bestandteile hierfür können u.a. sein: Projektorganisation, Projektablaufplanung (Aufgaben, Meilensteine, Verantwortlichkeiten), Personalaufwand, Referenzprojekte etc. Es sollten mind. drei Corporate Design-Entwicklungen als Referenzen dienen. Zu diesem Zeitpunkt der Bewerbung wird noch kein inhaltliches Konzept gefordert.

Bitte legen Sie jedoch in einem Medium Ihrer Wahl (Video, Foto, Text, Präsentation, etc.) eine kurze Arbeitsprobe vor, aus der Ihr Verständnis der Marke Kreatives Sachsen hervorgeht.

Das Angebot muss mit einer Unterschrift versehen sein. Die Abgabe von Angeboten ist bis einschließlich 05.02.2018, 23.59 Uhr per E-Mail an einkauf@kreatives-sachsen möglich. Das Angebot muss eine Bindefrist bis mindestens 03.04.2018 ausweisen.

Aus den Einreichungen der 1. Phase werden fünf AnbieterInnen eingeladen an der zweiten Ausschreibungsphase in Form einer Präsentation teilzunehmen.

2. Phase – Pitch:
An dieser Stelle präsentieren die AnbieterInnen in einem kurzen Pitch Konzept/Idee-Entwicklung in ersten Ansätzen (Kurzkonzept ist schriftlich einzureichen als Tischvorlage). Der Pitch wird mit 500,00 EUR zzgl. MwSt vergütet. TeilnehmerInnen, die den Zuschlag nicht erhalten, behalten die Nutzungs- bzw. Weiterverwertungsrechte für die von Ihnen eingereichten Ideen. Kosten, die den TeilnehmerInnen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb entstehen, werden nicht erstattet.

Verfahrensart
Freihändige Vergabe

Zuschlagskriterien

Für die Ausschreibungsphasen werden Zuschlagskriterien zugrunde gelegt. Diese finden Sie in der vollständigen Ausschreibung.

Bitte senden Sie uns Ihr Angebot für die oben beschriebenen Leistungen (PDF-Format) ausschließlich in elektronischer Form an einkauf@kreatives-sachsen.de

Rückfragen sind bis 19.01.2018 ebenfalls ausschließlich an einkauf@kreatives-sachsen.de zu stellen. Da Antworten auf Rückfragen auch für andere AnbieterInnen relevant sein können, werden die Fragen und Antworten in anonymisierter Form nach dem 19.01.2018 an alle angefragten DienstleisterInnen per E-Mail weitergeleitet.

Zeithorizont

Ausschreibung: 12.01.2018
1. Phase – Angebotsabgabe: 05.02.2018, 23:59 Uhr
2. Phase – Pitch: 19.03. – 23.3.2018
Auftragsvergabe: 03.04.2018
Umsetzung: bis Ende Mai 2018

Bietergemeinschaften

Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung abzugeben. In der Erklärung sind alle Mitglieder der Bietergemeinschaft aufzuführen und bevollmächtigte VertreterInnen zu benennen. Alle Mitglieder der Bietergemeinschaft haften als Gesamtschuldner.

Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Es können Unteraufträge vergeben werden. In diesem Fall sind die UnterauftragnehmerInnen mit Profil und dem inhaltlichen Umfang des entsprechenden Unterauftrags zu beschreiben.

Konditionen

Es wird ein Werksvertrag auf Bruttofestpreisbasis angestrebt. Das Angebot soll sämtliche Preisbestandteile einschließlich Personal-, Reise-, Sach- , Produktions- und Nebenkosten beinhalten. Preise für Lizenzen können separat ausgewiesen werden.

Vergütung

Die Zahlung erfolgt nach Rechnungslegung durch den Auftragnehmer – und unbeschadet detaillierterer Vereinbarungen im noch zu schließenden Vertrag – nach Übergabe und Abnahme des Gesamtprojektes. Eine Vereinbarung von Abschlagszahlungen nach erbrachter Teilleistung ist möglich.

Der ausgewählte Anbieter überträgt Kreatives Sachsen nach Abnahme des Gesamtprojektes die zeitlich, räumlich und sachlich uneingeschränkten, ausschließlichen Nutzungsrechte an dem ausgewählten Entwurf inklusive des Rechts zur Bearbeitung und Umgestaltung. Es wird ferner garantiert, dass der/die AuftagrnehmerIn im Besitz der vollen Urheberrechte steht und den Auftraggeber von Ansprüchen Dritter freistellt. Eine weitere Beauftragung lässt sich aus dem Zuschlag im Rahmen des Wettbewerbs nicht ableiten.

Anforderungsprofil

Kontakt für Rückfragen

Kreatives Sachsen – Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft
einkauf@kreatives-sachsen.de

Das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft wird mitfinanziert aus Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


Foto: Foto-Mix

2018-01-15T10:47:32+00:00 15. Januar 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Ausschreibung “Weiterentwicklung Markenauftritt KREATIVES SACHSEN”